Kollegiale Beratung erlernen

Kollegiale Beratung hochwertig und erfolgreich zu praktizieren erfordert einige methodische Kompetenzen aufseiten der Teilnehmenden. Alle Mitglieder einer kollegialen Beratungsgruppe sollten die Grundstruktur und die Methodenbausteine von kollegialer Beratung kennen. Sie sollten geübt darin sein, kollegiale Beratung zu praktizieren und bereit sowie in der Lage sein, jede der Rollen auszufüllen, auch die der Moderation.

Für gelingende kollegiale Beratung ist es förderlich, wenn eine Gruppe, die kollegiale Beratung praktizieren will, die Methodik gemeinsam erlernt und einübt. Die Kompetenz zu kollegialer Beratung setzt sich zusammen aus den methodischen Kompetenzen der einzelnen Teilnehmenden und der gemeinsamen Gruppenkompetenz, die sich infolge reflektierter Übung von kollegialer Beratung ausbildet.

Je nach Vorerfahrungen und bereits vorhandenen Kompetenzen der Gruppenmitglieder ist es erforderlich, bestimmte Qualifikationen zu kollegialer Beratung gezielt zu erwerben und zu entwickeln:

  • Kenntnisse von Ablaufstruktur und Methoden der kollegialen Beratung
  • Verständnis davon, welche Arten von Fällen sich für kollegiale Beratung eignen
  • Gesprächsführungskompetenzen: aktives Zuhören, stützendes und erkundendes Fragen, Methoden zur Gruppenleitung und zur Moderation
  • Beratungshaltung und Beratungstechniken: lösungsorientierte Beratung, konstruktive Fragen, lösungsförderliche Hypothesen
  • reflektierte Erfahrung in allen Rollen der kollegialen Beratung (Fallerzähler, Berater, Moderator)
  • Erfahrungen als Gruppe, kollegiale Beratung zu praktizieren

Um diese individuellen und gemeinsamen Kompetenzen auszubilden, empfiehlt sich eine gezielte Schulung zu kollegialer Beratung.

Wer darüber hinaus kollegiale Beratung in der Rolle als Multiplikator an eine Zielgruppe vermitteln will, braucht zunächst einige eigenen Erfahrungen mit der Methodik sowie vertiefte Kenntnisse zu kollegialer Beratung. Eine Multiplikatorenschulung baut deshalb auf den Inhalten einer Einführungssschulung auf und kann diese nicht ersetzen.

Informationen zu Einführungs- und Vertiefungsseminaren...

© 2002-2017 | Dr. Kim-Oliver Tietze, Hamburg | info (ät) kollegiale-beratung.de